MeditationskurseNews & EventsPresseGlossar
graphic element
HOME : Welt : AKTIVITÄTENSahaja Yoga im Gefängnis
Seite Drucken
Seite Schicken

Sahaja Yoga Meditationsprogramme in Gefängnissen zeigen seit den neunziger Jahren in verschiedenen Ländern großen Erfolg. Die kostenlosen Programme werden von erfahrenen Sahaja Yogis in Zusammenarbeit mit Gefängnispsychologen und der Gefängnisleitung durchgeführt. Erfahrungsberichte aus verschiedenen Ländern, wie zum Beispiel von Rikers Island, New York, einem Gefängnis für Schwerverbrecher oder aus Finland und Dänemark liegen vor.

Beispielsweise wurden in der Strafanstalt Rikers Island in Queens, New York von 1999 bis 2001 verschiedene Meditationskurse von einem bis zehn Monaten in fünf verschiedenen Bereichen, unter anderem für drogenabhängige und sowie für jugendliche

Gefangene, und auch für Gefängnispersonal abgehalten. Die RI Gefängnisbehörde bestätigte den positiven Effekt, den die Meditation auf die Gefangenen hatte.

"Vor der Meditation waren die Gefangenen laut und nervös. Anspannung und Aggression erfüllten die Hallen. Nachdem sie sich still niedergesetzt hatten und ihre Aufmerksamkeit nach innen auf das Selbst gerichtet hatten, wurden sie friedlich und entspannt. Die Anspannung und der Stress verschwanden. In Meditation, mit ihren Augen geschlossen und ihrer Aufmerksamkeit fern von dem Wiederabspielen der Ereignisse, die sie in das Gefängnis gebracht hatten, erfuhren die Gefangenen die Realität ihres Selbst und sehr tiefen inneren Frieden."