Send As SMS
Veranstaltungen Newsletter Presse Glossar
graphic element
Newsletter

Donnerstag, November 03, 2005

Bombenattentat in Delhi

Am letzten Samstag gabe es in Delhi eine Serie von Bombenattentaten, bei der über 60 Menschen ums Leben kamen.
Hier ein Bericht von Gisela Matzner, die schon viele Jahre in Indien lebt, und dort das Waisenhaus Vishwa Nirmala Prem leitet.

"Ich muss euch von dem WUNDER erzaehlen, das mir wiederfahren ist. Ich bin nur knapp dem Bombenanschlag entgangen. Ich war am Sarojini Market, der in der Naehe von unserem alten Tempel ist, einkaufen und hatte vor, Bettwaesche, Plastikeinlagen für unsere Bettnässer und viele Diwali Geschenke einzukaufen. Der Markt war so mit Menschen überfüllt und ich hatte ein so unangenehmes Gefühl. Nachdem ich mir ein Getränk gekauft hatte, wollte ich zu einem Stand um ein paar Süssigkeiten für unsere Waisenkinder für Diwali einzukaufen. Ich machte einige Schritte in diese Richtung und plötzlich sagte eine innere Stimme zu mir:"NEIN, GEH NICHT WEITER, GEH WEG VON HIER!" Ich habe mich auf der Stelle umgedreht und bin gegangen. Ich rief meinen Fahrer am Mobile an, der sagte:" You get everywere 20% discount". Dann fragte ich ihn "If you like, you can go and buy something for your family." Er zögerte und sagte dann: "Let us go home."

Fünf Minuten später explodierte genau an dem Platz, wo ich mich umgedreht hatte, die Bombe. Unser Auto wäre auch in der Nähe gewesen. Es hat insgesamt 67 Tote und an die 200 Verletzte gegeben. Da auch Gasflaschen explodierten, sind die Leute wie lebende Fackeln herumgeirrt. Die 3 Burschen, bei denen ich mein Getränk gekauft hatte, wurden in die Luft gesprengt. Viele Kinder und Leute wurden so zerfetzt und verbrannt, dass man sie nicht mehr identifizieren konnte. Aber wir waren beschützt durch Shri Mataji. Sie hat mir die discetion gegeben, die richtige Entscheidung zu treffen."
Gisela