Send As SMS
Veranstaltungen Newsletter Presse Glossar
graphic element
Newsletter

Samstag, November 12, 2005

Sand und Steine

Es waren einmal zwei Freunde, die durch die Wüste gingen. Auf einmal hatten sie einen Streit und einer schlug den anderen ins Gesicht.

Der, dem ins Gesicht geschlagen worden war, war gekränkt, aber er sagte nichts. Er schrieb in den Sand: HEUTE HAT MICH MEIN BESTER FREUND INS GESICHT GESCHLAGEN.

Sie gingen weiter, und sahen in der Ferne eine Oase, wo sie trinken und ein Bad nehmen wollten. Der, der geschlagen worden war, geriet aber in ein Feld mit Treibsand, und sank immer tiefer ein, aber sein Freund rettete ihn.

Nachdem ihn sein Freund gerettet hatte, schrieb er auf einen Stein: HEUTE HAT MEIN BESTER FREUND MEIN LEBEN GERETTET.

Der Freund, der ihn zuerst geschlagen, ihm aber dann das Leben gerettet hatte, fragte ihn: "Nachdem ich Dich verletzt habe, hast Du es in den Sand geschrieben, und jetzt schreibst Du auf Stein, warum?"
Der Freund antwortete: "Wenn jemand uns verletzt, dann sollen wir es in Sand schreiben, damit es der Wind des Verzeihens die Spuren verwischen kann. Wenn jemand uns Gutes tut, sollen wir es in Stein meisseln, damit es kein Wind je auslöschen kann."

Lerne deine Verletzungen in Sand zu schreiben, und die dir widerfahrenen Wohltaten in Stein.