Send As SMS
Veranstaltungen Newsletter Presse Glossar
graphic element
Newsletter

Freitag, Juni 30, 2006

Fussbad-Weltmeisterschaft


geschickt von Heike

Dienstag, Juni 20, 2006

ART CAMP - Kreativseminare in Borotin


Die Sahaja Yogis von Borotin laden alle interessierten Sahaja Yogis vom 30.Juli bis zum 13 August zu einem Seminar nach Borotin. Die Einladung gilt auch für alle, die die Ruhe und Schönheit der Landschaft um Bototin mit Kindern und Familie geniessen wollen.

Gelehrt wird:
Klassische Gitarre - Michal Czachowsky
Sitar – Michal Czachowsky
Tanz Bharata Natyam - Anja Rossmann
Stickerei (Indisch) - Agneska Czachowska
Miniatur Malerei - Rachel Hankinson
Gesang - Lenka Pokorna
Musitherapie - Lenka Pokorna

Kosten:
StudentInnen (Westliche Länder ) 10 – 14 Euro / Tag
StudentInnen (Östliche Länder und Yuva Shakti) 7 – 10 Euro /Tag
Für Lehrende, KüchenhelferInnen und KinderbetreuerInnen - Aufenthalt kostenlos

Collectivity of Borotin

Kontaktaddresse:
lajja.borotin@seznam.cz

Sonntag, Juni 18, 2006

No Smoking?


In einer kürzlich veröffentlichten Reihung von 30 Ländern hinsichtlich Eindämmung von Tabakkonsum und Schutz von Nichtrauchern nimmt Österreich mit 31 von 100 möglichen Punkten die viertletzte Stelle ein. Länder wie Polen, Ungarn und Bulgarien liegen in diesem Ranking übrigens weit vor Österreich. Ueber 1.000 Nichtraucher sterben jaehrlich in Österreich aufgrund von Tabakrauchexposition, von abertausenden weiteren Erkrankungen bei Nichtrauchern ganz zu schweigen.

Die österreichische Gesundheitsministerin unternimmt in der Angelegenheit kaum etwas, beruft sich auf eine freiwillige Vereinbarung (sic!) mit der Wirtschaftskammer aus dem Jahr 2004, wonach es bis Ende 2006 in 90% der Lokale Nichtraucherzonen geben soll. Tatsächlich haben laut einer von der Wirtschaftskammer „laufend aktualisierten Statistik“ (die übrigens massive Doppelzählungen von Lokalen enthält) in Österreich zur Zeit nur knapp 8% der Lokale Nichtraucherzonen und in Wien deutlich weniger. Die „freiwillige Vereinbarung“ scheint also sehr wenig zu bringen und dann geht es nur um die Etablierung von Nichtraucherzonen, die im Grunde herzlich wenig helfen: „having a no-smoking zone in a restaurant is as effective as having a no-peeing zone in a pool“.

Im Internet gibt es jetzt zwei Platformen (für die übrigens weder Medien noch öffentliche Stellen werben) die zum Schutz von Nichtrauchern vor Tabakrauch etwas in Österreich ändern wollen:
geschickt von Anand und Axel
Rauchverbot
No Smoking
Foto: No Smoking?

Der alte Mann und der Wolf


Ein alter Indianer saß mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer. Es war schon dunkel geworden und das Feuer knackte, während die Flammen in den Himmel zügelten.

Der Alte sagte nach einer Weile des Schweigens: "Weißt du, wie ich mich manchmal fühle? Es ist, als ob da zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpfen würden. Einer der beiden ist rachsüchtig, aggressiv und grausam. Der andere hingegen ist liebevoll, sanft und mitfühlend."

"Welcher der beiden wird den Kampf um dein Herz gewinnen?" fragte der Junge.
"Der Wolf, den ich füttere." antwortete der Alte

Reinhold vom Wellnuss
Bild: Dream Catcher aus Kanada

Sonntag, Juni 04, 2006

Matterhorn


Das Matterhorn in der Schweiz verkörpert das Ganesha Tattwa in Europa. Auf der Landkarte kann man die vier Arme Ganeshas erkennen.
von Dara

Eine erinnerungswürdige Begebenheit


Es war vor langer Zeit, als wir mit der Familie in Indien eine grosse Lektion lernen sollten, und wir den See des Verstandes durchqueren mussten und durften, da ging es einem Yogi namens Tarakeshwara sehr schlecht. Er blickte auf seine Uhr. Ihr müsst wissen: Zu dieser Zeit waren Uhren noch sehr mächtige Dinge! Und die Zeit hatte noch viele Menschen in Ihrer Gewalt. Aber auf dem Ziffernblatt sah er ein Symbol, das er schon zuvor einmal in einem Tempel in Kohlapur gesehen hatte. Es heißt Shri Chakra, und stellt die göttliche Schöpfung, das gesamte subtile System, die Göttin dar, und residiert an unserer rechten Schulter, doch darüber wird jemand anderer euch mehr erzählen.

So blickte er auf seine Uhr, und aus den ewig wahren Linien begann ein starker kühler Strom aus Vibrationen zu fliessen. Minute um Minute verging, und immer noch blickte er auf seine Uhr und verlor sich in diesem kühlen sanftem Strom. Die Zeit war verschwunden. "Warum schaust du dauernd auf deine Uhr?" fragte eine indische Schwester namens Sandhya. Tarakeshwara blickte sie an, brachte nur eine gehauchte Silbe "Fa" heraus und reichte ihr die Uhr. Sandhya blickte auf die Uhr, begann zu staunen und sagte dann nichts mehr.
Tarakeshwara

Samstag, Juni 03, 2006

Seminar in Ottenstein


Niederösterreich Seminar, Ottenstein, 10./11.6.2006

an alle Yogis im In- und Ausland, besonders jedoch an alle Niederösterreich-Yogis und speziell an alle Waldviertler-Yogis.

Es soll ein Seminar zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch werden.
Die Moderation wird teilweise von den Schauspieler-Yogis übernommen.... ;-)

Seminarort: Hotel-Restaurant Ottenstein
Adresse: 3532 Peygarten-Ottenstein Nr. 60
Tel.Nr.02826/251..0 (= Winterseminarort)

Unterkunft:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Reserviert ist für ca. 110 Personen (Betten mit Spezialpreis). Alle die am Samstag erst spät kommen können eventuell zum Schlafsack auch Unterlegematten für den Boden mitbringen oder im Hotel übernachten.

Preis:
1 Übernachtung + 4 Essen EUR 24,00
zahlbar bei der Anmeldung (Rezeption).

Beginn:
Samstag mit dem Mittagessen (12:30).

Fixe Programmpunkte:

Samstag, 14,30 Uhr - HAVAN
Sonntag, 7,30 Uhr - Morgenmeditation
Sonntag, 14,00 Uhr - Shri Adi Shakti Pooja

Weitere Programmpunkte:
Schauspieler und Künstler der SY-Theatergruppe TEV: "Das Leben ist ein Spiel..." (sowohl passiv als auch aktiv zu erleben)
Vorstellung div. Sahaja Yoga - Projekte, Live-Übertragung Abendprogramm aus England.
Bei Schönwetter bietet sich der nahe gelegene Ottenstein-Stausee für eine Bootsfahrt, ein erfrischendes Bad oder ein Fußbad an.

Bis bald,

Eure Waldviertler-Yogis