Veranstaltungen Newsletter Presse Glossar
graphic element
Newsletter

Mittwoch, 14. März 2007

Neuigkeiten aus den USA



Ein aktueller Pressebericht über Sahaja Yoga in den USA findet sich derzeit auf dem Nachrichtendiensten: Yahoo News Die Übersetzung des Artikels aus dem Englischen folgt hier:

Sahaja Yoga, eine international anerkannte Meditationsform, 1970 von Shri Mataji Nirmala Devi geründet, wurde zu der NBC-King 5 Healthy Living Expo in Seattle eingeladen, um die Menschen in die Kunst des Meditierens einzuführen. Sahaja Yoga ist eine "userfreundliche" Meditationsmethode, die bereits in über 90 Ländern praktiziert wird. Die Expo findet in Seattle West Field am 17 und 18 März statt.

Sahaja Yoga wendet wissenschaftliches und anatomisches Wissen an, um eine mächtige Energie, die sich in jedem Menschen befindet, zu erwecken. Diese Energie wird „Kundalini“ genannt. Sie ist mitfühlende, unschuldige, mütterliche Kraft und befindet sich im potentiellen Zustand am Ende der Wirbelsäule. Kundalini stoppt unnötige in die Zukunft oder in die Vergangenheit gerichtete Gedanken, die einen ständig plagen. Indem sie dem Sucher hilft im „hier und jetzt“ zu sein, beruhigt sie unseren ruhelosen Verstand, korrigiert emotionale, mentale und physische Störungen, die aus der heutigen chaotischen Lebensweise resultieren. Die Erweckung der Kundalini (in früheren Kulturen als „Selbstverwirklichung“ bezeichnet) befähigt eine Person ihre/seine Stärken zu integrieren. Man fühlt sich dynamisch, positv und dazu imstande, die Herausforderungen des Alltags zu bewältigen. Sahaja Yoga-Kurse werden auf der ganzen Welt kostenlos angeboten. Shri Mataji hat diese Meditation so konzipiert, dass sie zu unserem heutigen, aktiven Lebensstil passt. Es dauert ca. 10 Minuten, um die Kundalini zu erwecken und damit in den gedankenfreien Zustand der Meditation zu gelangen. Währendessen ist man sich der Umgebung vollkommen bewusst und nimmt alles wahr, was um einen passiert. Das Herz und der Verstand werden klar und stark, und es wird leicht, ihre Energien auf die Herausforderungen der Gegenwart zu lenken.

Shri Mataji ist die Gattin des eminenten UNO-Diplomaten Sir C.P Srivastava, der von der indischen Regierung mit dem Lal Bahadur Shastri Preis ausgezeichnet worden war. Siehe
www.hinduonnet.com und www.banet.free-online.co.uk.

Die Welt hat Shri Mataji als eine zutiefst spirituelle und humanitäre Persönlichkeit erkannt. Die UNO hat sie in vier aufeinander folgende Jahre eingeladen, über die Wege zu sprechen wie man den Weltfrieden erreichen kann, so wie auch die Regierung Chinas. Sie erhielt den Ehrenschlüssel von Brasilia in Folge der Förderung von Sahaja Yoga Programmen von offizeiller Seite. Von der italienischen Regierung wurde sie zur „Persönlichkeit des Jahres“ 1987 gewählt, Claes Nobel (Grossneffe von Alfred Nobel und Vorsitzender der United Earth Organisation) sagte über sie: „Shri Mataji´s Entdeckung bringt der Menschheit wahre Hoffnung“. Shri Mataji´s Vater, Prasad Salve, enger Mitarbeiter Mahatma Gandhis, war ein Mitglied bei der Gründungsversammlung Indiens (Constituent Assembly of India) und arbeitete an Indiens erster Verfassung mit.

Viele hochrangige Ärzte und Wissenschaftler sowie zahllose Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft und Hautfarbe profitieren von dieser Meditation, die „komplex aber zugleich sogar für Kinder einfach zu erlernen ist. So wie das Atmen!“.

Sahaja Yoga führt einige klinische non-profit Forschungszentren: in London, Paris, Mumbai, Wien, Moskau, Kiew, Toronto und Sydney. Viele prominente Ärzte haben die positive Wirkung von Sahaja Yoga auf die durch Stress ausgelöste Leiden und andere Krankheiten wie Asthma, ADHD, Diabetes, Migräne, IBS, Kinderlosigkeit, Multiple Sklerose und Spondylitis untersucht und bestätigt.

Sahaja Yoga ist in den USA von der Ost- bis zur Westküste zu finden. (...)

Shri Mataji sagt, dass nach der Erweckung der Kundalini man einen tiefen inneren Frieden erfährt, und Freude und Sicherheit ausstrahlt. Die globale Einheit der Menschheit kann durch die Erweckung der Kundalini erreicht werden, indem mehr und mehr Menschen durch sie eine Transformation erfahren und zu weisen, toleranten, verzeihenden und liebvollen Mitmenschen werden.

Link

Labels: ,